Grundschule

Ein breites Angebot bieten wir den Schülerinnen und Schülern in der Grundschule an. Hierbei arbeiten wir mit etablierten Sozialeinrichtungen (z.B. Kinderhaus, Caritas, Bunter Tisch) zusammen. Die Eltern und der Schulelternbeirat sind aktiv an der Gestaltung des schulischen Lebens (Yoga-Kurse, Schulhofgestaltung, Dämmerschoppen etc.) beteiligt.

Offene Unterrichtsformen (Wochenplan, Stationen- und Werkstattlernen)
geben Raum für eine differenzierte Aufbereitung der Lernstoffe.

Lernzeit integriert in den Unterrichtsvormittag ersetzt die Hausaufgaben und ermöglicht differenziertes und individuelles Lernen und Üben. Eine Lehrkraft und eine pädagogische Fachkraft begleiten die Schüler und unterstützen sie bei der selbstständigen Bearbeitung ihrer Aufgaben.

Vorklasse und Vorlaufkurse sozialpädagogisch betreut, ermöglichen allen Kindern einen guten Start ins Schulleben. Die enge Zusammenarbeit mit dem zuständigen Beratungs- und Förderzentrum ermöglicht die inklusive Beschulung aller Kinder. Feste Öffnungszeiten (7.30 – 11.30 Uhr) gewährleisten Kindern und Eltern die Möglichkeit eines zuverlässig geplanten Tagesablaufs.

Erweiterte schulische Betreuung (40 Plätze, bis 17 Uhr) bietet berufstätigen Eltern die optimale Unterbringung ihres Kindes im Anschluss an den Unterricht und in den Ferien.

ErzählZeit für die Kinder der Vorklasse und der ersten Klassen gehört das Zuhören und Weitererzählen von Märchen zum zentralen Ritual der Erzählstunden, die in Kooperation mit dem Theaterhaus Frankfurt wöchentlich stattfinden.

Schulbücherei “Lesenest” verfügt über ein umfangreiches Literaturangebot. Im Erzähl- und Lesemonat November finden jährlich Aktionen rund ums Buch statt. “Lesen bei Kerzenschein” stimmt die Kinder im Dezember in der morgendlichen Gleitzeit auf die Weihnachtszeit ein. Lesepaten unterstützen die Unterrichtsarbeit der Lehrerinnen und Lehrer während des ganzen Jahres.

Übergang weiterführende Schule auf Wunsch werden die Kinder durch die Organisation Big Brothers Big Sisters individuell durch ehrenamtliche Mentoren außerhalb des Unterrichts begleitet, um den Übergang in die weiterführende Schule zu erleichtern.

Projekt “Schuljahr der Nachhaltigkeit” lernen die Schülerinnen und Schüler durch Mitarbeiter des Vereins “Umweltlernen” Verantwortung für die Zukunft unserer Natur zu übernehmen. Die Hostatoschule wurde als “Umweltschule” ausgezeichnet.

Projektwoche gibt fächer- und klassenstufenübergreifend Gelegenheit, sich mit neuen Themen zu beschäftigen, sie vielfältig zu bearbeiten und die Ergebnisse zu veröffentlichen.

Höhepunkte des Schullebens sind unter anderem Theater- und Museumsbesuche, die Weihnachtsfeier, die Waldwoche, die Klassenfahrt zur Wegscheide, Teilnahme an Wettbewerben sowie das Schulfest und der anschließende Dämmerschoppen.

Elterncafé bietet täglich von 7.45 – 9.45 Uhr eine Anlaufstation zum Austausch und gemütlichem Beisammensein.